Aktionen

Das Rechte-Rollen-Konzept in ZEuS

Aus ZEuS-Wiki

Diese Seite besitzt folgende Unterseiten:
ZEuS icon Ordnerbaum.png

Einführung und Hintergrund

Auf ZEuS haben viele verschiedene Nutzer Zugriff, die aus den unterschiedlichsten Bereichen kommen und jeweils anderen Informationsbedarf und Interessen haben, zum Beispiel:

  • Besucher und Bewerber möchten das Studienangebot mit dem Vorlesungsverzeichnis kennenlernen.
  • Sachbearbeiter aus dem Gebiet Bewerbung und Zulassung müssen die vertraulichen Bewerberdaten prüfen und Personen zum Studium zulassen oder ablehnen.
  • Personen, die im Studierenden-Service-Zentrum (SSZ) arbeiten benötigen Zugriff auf die internen Studierendendaten, um Beurlaubungen, Anpassungen der persönlichen Daten oder Änderungen am Studienverlauf vorzunehmen.
  • Lehrplanende benötigen in erster Linie keinen Zugriff auf Personendaten, sondern beispielsweise Informationen zu Lehrveranstaltungen, Dozenten, Zeiten und Zugriffe auf Räume.

Ein Großteil der Daten ist zudem vertraulich und geschützt. Aus diesem Grund gibt es in ZEuS ein differenziertes Rechte-Rollen-Konzept, zu welchem Sie im vorliegenden Kapitel genauere Informationen erhalten.

Rollen im Detail

In ZEuS werden die Zugriffe auf verschiedene Themengebiete und Daten nach folgenden Gesichtspunkten in Rollen organisiert:

  • Einzelne Rechte werden in Rollen zusammengefasst.
  • Eine Rolle beschreibt eine homogene Nutzergruppe oder einen Tätigkeitsbereich, z. B. Administrator, Lehrveranstaltungsmanagement, Lehrperson, Student oder Bewerber-Manager.
  • Eine Person kann in ZEuS verschiedene Rollen bekommen, wenn dies seine Aufgaben erfordern.
    • Beispiel:
      Herr Müller ist Fachbereichsreferent und hat daher die Rolle Lehrveranstaltungsmanagement für die Koordination der Lehre im Fachbereich. Zusätzlich gibt er selbst Kurse und hat die Rolle Lehrperson.
      → Je nachdem, welche Aufgaben Herr Müller aktuell in ZEuS erledigen möchte, kann er die Rolle wechseln und hat anschließend Zugriff auf mehr oder weniger Funktionen im System. Demenstprechend anders sieht die Menüstruktur mit den verfügbaren Menüpunkten aus, sieh Abschnitt Unterschiedliche Menüstruktur der Rollen.
  • Rollen werden für Organisationseinheiten vergeben, das heißt:
    • Herr Müller ist Fachbereichsreferent im Fachbereich Literaturwissenschaft. In der Rolle Lehrveranstaltungsmanagement kann er daher nur Veranstaltungen bearbeiten, die in diesem Fachbereich geplant werden. Auf Veranstaltungen anderer Fachbereiche hat er keinen Zugriff.

Unterschiedliche Menüstruktur der Rollen

Je nachdem, welche Rolle der Benutzer gerade ausgewählt hat, stehen unterschiedliche Menüpunkte und Bearbeitungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Menüstruktur für die Ansicht unangemeldeter Benutzer

ZEuS Menu unangemeldet.png
Menüstruktur für die Rolle STU-Standard-Manager/-in Universität Konstanz

ZEuS Menu STUStd.png
Menüstruktur für die Rolle Lehrveranstaltungsmanagement Universität Konstanz

ZEuS Menu LVM.png

Rollenwechsel und Standard-Rolle

Wenn Ihnen mehrere Rollen zugeteilt sind, können Sie zwischen den einzelnen Rollen wechseln. Abhängig von den Aufgaben, die Sie gerade erledigen müssen, benötigen Sie ggf. eine andere Rolle, welche die Rechte für die entsprechende Funktion besitzt. Im Artikel Wechsel der Rolle erfahren Sie genauere Details dazu.

Falls Sie mehrere Rollen besitzen, können Sie die Rolle, in der Sie nach der Anmeldung in ZEuS arbeiten möchten, als Standard-Rolle festlegen. Erfahren Sie im Artikel Standard-Rolle festlegen alle hierfür notwendigen Schritte.

Zugriffsrechte in der Organisationsstruktur

Schematische Darstellung - zur Anzeige auklappen

ZEuS Zugriff UniStruktur.png

Siehe auch